E-Commerce Lebensmittel

DMEXCO: B2B-Anbieter rüsten beim E-Commerce nach

59

Immer noch fahren viele B2B-Anbieter im E-Commerce-Bereich mit angezogener Handbremse. Dabei lassen sich mit dem Abverkauf über Webshops Umsätze steigern und gleichzeitig die Kundenbindung stärken. Das demonstriert derzeit zum Beispiel Spryker Systems auf der DMEXCO in Köln.

Zweifelsohne sind nicht alle Produkte geeignet, um sie im Click-&-Buy-Verfahren anzubieten. Dazu gehören insbesondere erklärungsbedürftige, komplexe Maschinen, die in unterschiedlichen Varianten verfügbar sind. Hier erwartet der Kunde eine professionelle Beratung.

Anders sieht es hingegen mit standardisierten Waren aus. Der Kunde will sich nicht länger als nötig mit dem Bestellprozess beschäftigen. Er weiß schließlich, was er will. Über einen gut funktionierenden Webshop ist dies schnell abgewickelt und über eine ausgefeilte Logistik sind die Produkte schnell beim Kunden.

Es ist also durchaus vorteilhaft, zweigleisig zu fahren: Für erklärungsbedürftige Produkte eine kompetente Vertriebsmannschaft aufzustellen und standardisierte Waren, über einen Webshop anzubieten.

Damit wird dann auch der Vertrieb entlastet, sodass er sich mehr um die Kundenbetreuung kümmern kann. Die Spryker Systems GmbH hat diesen Ansatz erkannt und seine Spyker OS Version um zahlreiche B2B-Features, wie einen Shop  angereichert. Die neue Version ist derzeit auf der DMEXCO zu sehen.