Bild: Insolvenz

Aus Insolvenzen im Einzelhandel lernen

28

Woran scheitern Einzelhändler und was können Unternehmen daraus lernen? Diesen Fragen ist CB Insights auf den Grund gegangen.

CB Insights listete 57 aktuelle Insolvenzen in den USA ab dem Jahr 2015 und Gründe dafür auf. Die Namen der Firmen, die Bankrott gegangen sind, sind – bis auf TOYS „R“ US – hierzulande unbekannt. Viel spannender ist, warum die Insolvenzen eingetreten sind.

Entwicklungen verschlafen

Als Gründe werden Schuldenaufnahme, eigene Fehltritte und mangelnde Anpassungsfähigkeit der Einzelhändler genannt. Kurz: Sie haben die aktuellen Entwicklungen „verschlafen“, hatten zu viele unrentable Locations am Laufen und wurden von der Amazon-Welle überrollt. Im Wesentlichen werden drei relevante Punkte angeführt:

  • Der Rückgang des physischen Einzelhandels: Viele Einzelhändler haben ihren Status bei den Kunden verloren, die jetzt den E-Commerce vorziehen.
  • Digitale Nachzügler: Viele Einzelhändler scheiterten entweder oder waren zu spät dran, um eine Online-Präsenz aufzubauen. Sie konnten sich nicht schnell genug anpassen.
  • Steigende Verschuldung: Diese wurde von Übernahmen durch Private Equity-Firmen nach der Finanzkrise angeheizt.

Aus der Insolvenz lernen

Daraus können andere Unternehmen lernen, zum Beispiel, dass Firmenpleiten nicht immer zum Tod eines Unternehmens führen. Viele Einzelhändler haben Insolvenzen genutzt, um interne Umstrukturierungen mit positiven Ergebnissen durchzuführen. „Mit neuen physischen Einzelhandelsmodellen wie Pop-up-Shops, automatisierten Convenience Stores und mehr haben Einzelhändler, die nach der Insolvenz erfolgreich auftauchen, die Möglichkeit, ihre Präsenz im Einzelhandel zu fokussieren, die Verschuldung zu reduzieren, Omnichannel-Aktivitäten zu nutzen und interne Abläufe zu optimieren.“

Also lernen Sie aus den 57 Beispielen und machen Sie es besser! Der Artikel beschreibt ausführlich, was missglückt ist.

Weiterlesen




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.