Logo SAP

SAP übernimmt Qualtrics – eine Software und Beratung für Experience Management

195

Wer ist Qualtrics, das neue SAP-Familienmitglied?

Die Qualtrics XM Platform™ lässt sich von Teams, Abteilungen und ganzen Unternehmen nutzen, um die vier Kernerlebnisformen von Geschäftskunden, Produkten, Mitarbeitern und Marken auf einer Plattform zu verwalten.

Weltweit über 9.000 Unternehmen, darunter mehr als 75 Prozent der Fortune-100- und 99 der Top 100 US Business Schools, vertrauen auf Qualtrics.

Die XM-Plattform von Qualtrics sammelt Daten in den Unternehmensbereichen Kunden, Mitarbeiter, Produkt und Marke. Es geht primär um die Messung von Touchpoints und Zufriedenheit an den jeweiligen Kontaktpunkten.

Mehr auf der Qualtrics Webseite

Welchen Preis hat SAP für Qualtrics bezahlt?

8 Mrd. Dollar (davon 7 Mrd. Dollar in bar) zahlt SAP für eine Software, die sich um die Messung sowie Verknüpfung von Daten kümmert.

Ist das nicht etwas zu viel? Was treibt den Wert von Qualtrics so nach oben? In Deutschland ist Qualtrics noch weitestgehend unbekannt. Qualtrics startet gerade erst die Marktbearbeitung in Deutschland.

Von einem Projekt wissen wir, dass es über den Konzeptstatus noch nicht hinausgekommen ist und seit Monaten ruht. Es wird gemunkelt, dass das Konzept nicht passt und das Vorgeschlagene auch noch viel zu teuer ist.

Insofern sind wir gespannt, was SAP daraus macht.

SAP will eigene Daten mit Qualtrics-Daten verknüpfen

Wir sind stets offen für Neues – die heutige Ankündigung bestätigt das. Zusammen definieren SAP und Qualtrics einen neuen Standard, ähnlich wie sich Märkte durch personalisierte Betriebssysteme, mobile Endgeräte und soziale Netzwerke verändert haben, sagt Bill McDermott, Vorstandssprecher von SAP. „Bereits 77 Prozent der weltweiten Transaktionen durchlaufen SAP-Systeme. Wenn wir nun unsere Betriebsdaten mit den Erlebnisdaten von Qualtrics kombinieren, schaffen wir umgehend eine neue XM-Kategorie mit einer End-to-End-Lösung mit globaler Reichweite. Qualtrics erhält mit uns einen leistungsstarken neuen Partner, um weltweit Millionen Kunden die Vorteile von Experience Management zu eröffnen.“

„Erlebnisdaten“ ist ein schöner Begriff. Es geht anglizistisch um Experience Data. Experience Management ist eines der Modewörter (Buzzwords) der vergangenen Jahre. Nur, wie kann ein Unternehmen Experiences managen? Dazu ist die Messung von NPS sicher ein Thema. Aber Qualtrics bietet laut Webseite einen ganzen Strauß an Maßnahmen zu diesen Themen an.

Mehr Aufschluss, was SAP mit Qualtrics vorhat, kann in dem PDF für Investoren nachgelesen werden. Zu den 9.000 aktuellen Kunden sollen soviel wie möglich der 413.000 SAP-Kunden dazukommen.

Was kann Qualtrics (nach eigener Auskunft)?

Mithilfe der Software entwickeln sie konsequent Produkte, die begehrenswert sind, die Kunden eng binden, die eine fantastische Mitarbeiterkultur aufbauen und Marken mit Kultpotenzial entstehen lassen.

Der letzte Satz „Mithilfe der Software …“ führt bei uns immer zu etwas Gänsehaut. Denn: Hilft die Software bei der Produktentwicklung wirklich? Macht eine Software das Unternehmen kundenorientierter? Sicher nicht! Eine Software hilft zu messen und daraus muss eine Strategie entstehen. Kurzfristige bzw. operative Maßnahmen müssen abgeleitet werden.

Es ist der Mensch, der das machen muss. Die Software kann unterstützen.

Fazit

400 Mio. Dollar Umsatz erwartet Qualtrics für das Jahr 2018. Das sind ca. 45.000 Dollar pro Kunde und Jahr. Nur ist das ca. 20-fache des Umsatzes eine faire Bewertung? Wir glauben das nicht. Das ist ein sehr teurer Einkauf.

SAP muss also erst beweisen, dass sich das Investment auszahlt.

Was die Experten der DSGVO & Co. dazu sagen, bleibt auch abzuwarten. Bei Facebook geben die Nutzer schnell alle ihre Daten frei und preis. Aber, ob das in diesem Kontext so ist, wage ich zu bezweifeln. Dazu sind die Anreize der Unternehmen für deren Interessenten und Kunden Daten zu hinterlassen und dann auch noch die Erlaubnis zur Verknüpfung zu geben, zu gering.

Weiterlesen

— Weitere Infos




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.