Software-Anwendung

3 Gründe, warum Vertriebsteams CRM-Systeme nicht nutzen

Aus Anbietersicht: Erfahrungen mit CRM-Systemen

CRM – Der Umsatz vermehrt sich, der Kunde bleibt loyal. Alles, was das Herz eines Vertrieblers begehrt, doch warum wird das neue CRM-System trotzdem nicht genutzt? Aidan Boestra, ein Mitarbeiter bei SugarCRM, schreibt über die 3 Gründe, warum Vertriebsteams CRM-Systeme nicht nutzen:

1. Das Team kann das System nicht optimal nutzen.

Jede neue Technologie, egal was sie ist und wie einfach sie zu bedienen ist, hat eine Lernkurve. Es ist wichtig, dem Team die nötige Ausbildung zu geben, um die Software effektiv nutzen zu können. Um dies zu erreichen, müssen Unternehmen in Schulungen investieren, damit die Mitarbeiter das Wissen haben, das sie benötigen, um das System effektiv zu nutzen.

2. Das CRM-System ist nicht richtig auf die Prozesse abgestimmt.

Manchmal, selbst wenn das Vertriebsteam weiß, wie man das CRM nutzt, wird es das immer noch nicht tun – und das liegt daran, dass es nicht zu dessen Verkaufsmethodik passt. Viele CRM-Lösungen verfügen über voreingestellte Prozesse und Funktionen, die möglicherweise nicht mit dem bestehenden Workflow übereinstimmen. Um dies zu beheben, sollten Unternehmen ein flexibles und anpassbares CRM wählen (Vergleiche finden Sie hier: CRM-Anbieter-Vergleich).

3. Die im CRM-System gespeicherten Daten sind nicht relevant.

Wenn es um den Nutzen eines CRM-Systems geht, ist die Relevanz der Daten, die es speichert und bereitstellt, entscheidend. Um die Integrität des CRM zu erhalten, müssen die Daten regelmäßig bereinigt werden. Dabei kann beispielsweise der CRM-Manager helfen, welcher die Daten standardisiert und doppelte Datensätze entfernt.

Fazit von Aidan Boestra: „Im Endeffekt geht es bei der CRM-Effektivität um die Kommunikation, die hilft, den maximalen Nutzen aus dem CRM zu ziehen und das Unternehmen zum Erfolg zu führen“.

Unser Fazit:

Es ist sehr beachtenswert, dass ein Mitarbeiter von SugarCRM die Probleme der Kunden mit den CRM-Systemen aufführt. Es werden die Kernaspekte der Nichtnutzung angesprochen und begründet, sodass ein Lösungsweg gefunden wird, um diese CRM-Probleme zu vermeiden.

Auch interessant: Was macht eine CRM-/ MarTech-Software-Einführung erfolgreich?

Bild: Can Stock Photo