Alice Emmler

Daniel Pietschmann – Gewinner des Alfred Gerardi Gedächtnispreises 2019 – Kategorie Beste Bachelorarbeit

Zu Ehren des Dialogmarketing-Pioniers und ehemaligen DDV-Präsidenten Alfred Gerardi wurde auch dieses Jahr der Alfred Gerardi Gedächtnispreis vergeben. Im Rahmen des 14. wissenschaftlichen interdisziplinären Kongresses für Dialogmarketing an der Hochschule Pforzheim, überreichte der Deutsche Dialogmarketing Verband (DDV) den Preisträgern die Urkunde und ein stattliches Preisgeld.

An dieser Stelle möchten wir Ihnen die 3 Preisträger vorstellen.

Heute:

Daniel Pietschmann – Gewinner des Alfred Gerardi Gedächtnispreises 2019 – Kategorie Beste Bachelorarbeit

Daniel Pietschmann bei der Siegerehrung (von links: Bernd Ambiel, Vorsitzender der Jury, Mary-Victoria Gerardi-Schmid, Schirmherrin des AGGP, Daniel Pietschmann und Martin Nitsche, DDV-Präsident); Bild: Fotostudio Keller

Daniel Pietschmann bei der Siegerehrung (von links: Bernd Ambiel, Vorsitzender der Jury, Mary-Victoria Gerardi-Schmid, Schirmherrin des AGGP, Daniel Pietschmann und Martin Nitsche, DDV-Präsident); Bild: Fotostudio Keller

Titel der Arbeit: „Automatisierte Text-Zusammenfassung von Konsumentenbewertungen“

Goethe Universität Frankfurt am Main, Betreuer: Prof. Dr. Bernd Skiera

Unsere Fragen an Daniel Pietschmann:

1. Was ist die Quintessenz Ihrer Arbeit?

Daniel Pietschmann: „In meiner Arbeit habe ich extraktive Textzusammenfassungsalgorithmen auf Yelp-Kundenbewertungen angewandt, um die Brauchbarkeit und Qualität im Marketingkontext zu evaluieren. Im Vergleich mit menschlichen Zusammenfassungen waren die Zusammenfassungen der Algorithmen in einigen Kriterien fast genauso gut wie die menschlichen Zusammenfassungen und hatten deutliche Stärken: enorme Zusammenfassungsgeschwindigkeit und absolute Objektivität.“

 

2. Was ist Ihre Empfehlung für die Praxis?

Daniel Pietschmann: „Unternehmer können die Algorithmen in vielen Anwendungsfeldern nutzen, um textliche Zusammenfassungen zu erstellen, beispielsweise im Management/Qualitätssicherung, indem Kundenbewertungszusammenfassungen zur Beobachtung von Kundenmeinungen genutzt werden. Alternative Anwendungsfälle sind z. B. die Nutzung im Customer Service (Zusammenfassung von Kundenmails) oder die Zusammenfassung von Artikeln im Newsletter.“

 

3. Was sind Ihre persönlichen nächsten Schritte? Gehen Sie in die Praxis oder bleiben an der Hochschule?

Daniel Pietschmann: „Aktuell befinde ich mich im Master Wirtschaftsinformatik und bekomme durch meine Arbeit als Studentische Hilfskraft bereits tiefe Einblicke in die Forschung. Das finde ich sehr spannend und motivierend, langfristig möchte ich jedoch in die Praxis gehen; am liebsten mit meinem eigenen Produkt oder Service, vielleicht ja durch eine Ausgründung aus der Universität.“

Herzlichen Glückwunsch auch von uns, vielen Dank für das Interview und alles Gute für die Zukunft!

Bildquelle: DDV, Fotostudio Keller

Die weiteren Preisträger sind: Jessica Chhen – Gewinnerin des Alfred Gerardi Gedächtnispreises 2019 – Kategorie Beste Masterarbeit und Alice Emmler – Gewinnerin des Alfred Gerardi Gedächtnispreises 2019 – Kategorie Beste Bachelorarbeit