Verloop presents over 500 tools for startups in an Excel sheet

500 Tools für Start-Ups und KMUs

Verloop präsentiert in einem Excel-Sheet über 500 Start-up Tools. Wobei nicht nur jedes Start-Up diese Tools nutzen kann. Auch andere kleinere und mittlere Unternehmen können diese Tools nutzen. Wichtig ist wie immer nicht für jeden Bereich ein Speziallösung. Sonst landen gerade kleiner Unternehmen im Chaos. Ein Blissfully-Studie zeigt hier deutlich, welcher Wildwuchs hier schnell entstehen kann.

Damit möchte Verloop Startups unter die Arme greifen und auch Tools vorstellen, die nicht jedermann bekannt sind.

Die Tools wurden in Excel aufgelistet und in Kategorien eingeteilt wie:

  • Marketing
  • Sales
  • Produktivität
  • Design

Zu den Unterkategorien zählen:

SEO

  • SEO ist natürlich für die Sichtbarkeit der eigen Seite wichtig. Dennoch ist der Start in das Thema SEO nicht zu unterschätzen. Leider ist der Markt an Tools sehr unübersichtlich geworden. Daher sind empfehlungen anderer Kolleginnen und Kollegen für den Start Gold wert.Es muss nicht gleich die S-Klasse sein. Wer aber ein Portal aufbauen möchte sollte an dieser Stelle nicht sparen.

Analytics

  • Datenanalysen, Reports: Ist wichtig, wenn viele Daten anfallen. Hier kann ein gutes Tool viel Nutzen bringen.

Intelligence & Research

  • Intelligence ist etwas anderes wie Research. Research ist eher die Marktforschung und Recherche. Inteligenz nutuzt die Daten für die Analyse. Hierbei ist beachten, dass Analytics und Intelligence durchaus überlappende Fähigkeiten haben

Social Media

  • Hierbei kommt es darauf an, ob man im B2B oder B2C aktiv sein will. Darüber unterscheidet sich durchaus öfters die Toolauswahl.

Leadgenerierung

  • Ganz wichtig bei kleiner Unternehmen. Denn sehr oft bleiben die Leads über Wochen unbearbeitet. Dabei sind gute Tools, aber auch ein konsequente Bearbeitung wichtig.

Content Marketing

  • Ist gerade innerhalb der Social Media und Lead-Generierung eine notwendige Unterstützung. Hier ist für Start-Ups oder KMUs schon zu klären, ob das schon ein einem eigene Tool stattfindet.

E-Mail Marketing

  • Hier ist zu klären, wie verzahnt ist das E-Mail-Marketing mit dem CRM-System. Je besser die Integration, um so effektiver können Leads bearbeitet werden.

Website Builder

  • Hier ist genauso ein prüfender Blick wichtig. Kann man mit dem Conten- oder Lead-Management-Tool nicht schon Landeseiten bauen, die dann gar nicht mehr auf der eigenen Webseite verwaltet werden. Das erleichtert durchaus einige Arbeit.

Schauen Sie rein.

Bild: Pixabay

 

Auch interessant: We show you the best free Apps for Startups to Kickstart Growth

 

Newsletter