Statt Go West lautet der Slogan nun Go East, zumindest für die KI-Technology-Freaks, der kostenlose DDV-Branchentrend

77

Warum “Go West” out und “Go East” in ist

Ralf T. Kreutzer, ein langjähriger DDV- sowie EDDI-Jury-Kollege, schreibt im jüngsten DDV-Branchentrend, warum “Go West” out und “Go East” in ist. Gut, der Erdball ist rund, also kommt auch derjenige, der lange genug Richtung Westen fährt, im Osten an. Aber ist das der Weg zum KI-Glücks-Know-how?

Ralf Kreutzer, der auch an der DDV-Dialog-Tour Asia dieses Jahr teilgenommen hat, spricht über den Masterplan China 2025. “China soll vielmehr zum Hightech-Produzenten entwickelt werden und Technologie-Importe durch eigene Leistungen ersetzen.” Was die Chinesen vortrefflich schon lange machen, aber nun noch mit mehr Energie sowie Kapital und fokussiert.

Sensetime – einer der großen Spieler im KI-Markt

Weiter schreibt Ralf Kreutzer: “Wir haben in China das Unternehmen besucht, das gerade zum wertvollsten KI-Start-up der Welt ernannt wurde. Sensetime weist eine Marktkapitalisierung von 2,5 Milliarden Euro auf und konzentriert sich unter anderem auf die Gesichtserkennung als wichtiges Handlungsfeld der künstlichen Intelligenz.” Ein kurzes Portrait zu Sensetime, finden Sie hier

Seine These:

KI dominiert die 4. Industrielle Revolution – aber ohne uns (Anmerkung der Redaktion: “uns” meint Europa). Ganz spannend war übrigens, dass viele chinesische Unternehmen in ihren Präsentationen häufig künstliche Intelligenz in das Zentrum der 4. industriellen Revolution stellen.

Fazit:

Schon im Bereich der Mobil-Technologie war Asien Europa und den USA voraus. Mit KI sieht es auch so aus, dass das Silicon Valley nicht alleine das Zentrum der Entwicklung ist.
Auf!Gelesen! Den kompletten Beitrag können Sie hier abrufen.
Und wenn Sie auch an der Dialogtour oder anderen tollen Networking-Events teilnehmen wollen, dann werden Sie DDV-Mitglied!