Does it scale? / MarTech / Customer obsessed / Boston/ better leads

Operation excellence gibt es nur, wenn das Unternehmen Ziele für Prozesse definiert. Nur so spüren die Mitarbeiter die Veränderung/Verbesserung.

Als ich 2018 in Boston der MarTech zum 2. Mal meinen Besuch abstattete, waren wieder viele Learnings dabei. Die Amerikaner sind oft freizügiger im Mitteilen von Erkenntnissen und Ergebnissen. Insofern sind die Kongress-Besuche in Amerika meist sehr erkenntnisreich. Daher freue ich mich über das Learning zu Operation Excellence führt zu einem Unternehmens-USP.

Learning Nr. 1 von der MarTech Boston 2018

Operation excellence gibt es nur, wenn das Unternehmen Ziele für Prozesse definiert. Nur so spüren die Mitarbeiter die Veränderung/Verbesserung.

Nur was bedeutet das jetzt? Operational Excellence bedeutet erst einmal, dass die Geschäftsprozesse und Wertschöpfungsketten im Unternehmen sauber ablaufen. Das bedeutet auch, dass diese Prozesse nicht an Bereichs- und Abteilungsgrenzen halt machen. Die Konsequenz daraus ist: Wer Operational Excellence erreichen will, der muss neue Ziele ausgeben. Ziele für die Prozesse, die Wertschöpfungen. Und damit werden Bereichs- und Abteilungsziele obsolet. Warum obsolet? Weil diese dann kontraproduktiv oder sogar diametral entgegengesetzt wären.

Und es kann nicht sein, dass ein Abteilungsleiter den Prozess mit seinem Veto aufhalten kann. Er kann Verbesserungsvorschläge machen. Und das ist ein zweites Erfolgskriterium für Operational Excellence. Die laufende Optimierung, der kontinuierliche Verbesserungsprozess, nach Six Sigma, Kaizen oder …

Operation Excellence führt zu einem Unternehmens-USP

Verantwortlich für den abteilungsübergreifenden Prozess ist der Prozess-Eigner. Dieser Eigner, den wir auch gerne Prozess-Geschäftsführer nennen, bekommt so viel Macht. Und das ist auch gut so. Denn nur so bekommt ein Prozess Speed und Schliff. Das Unternehmen läuft geschmeidig und reibungslos auf hohem Qualitätsniveau.

Möglichst nah am Standard und eben gesteuert durch Ziele, die dafür sorgen, dass alle wissen, was wichtig ist.

Update vom 08.05.:

Wir von der 1A Relations GmbH sind nun Mitglied der Digital Excellence Group. Das Ziel der Digital Excellence Group ist Operational Excellence durch möglichst viele digitale Prozesse und digitale Erleichterungen. Ob im Marketing, Vertrieb, Service, Produktion, Logistik. Ob Customer Journey, Customer und User Experience, Es geht um konsequent durchlaufende Wertschöpfungsketten. Einfacher, schneller, erfolgreicher. Eben ein USP.

Bildquelle: 2018 Third Door Media Inc.

Newsletter