Aus dem SAP-Sales-Cloud-Portfolio: SAP CPQ im Überblick

Sie verkaufen komplexe Produkte? Benötigen viel Zeit für die Erstellung von Angeboten?
Dann könnte SAP CPQ genau das Richtige für Sie sein.

CPQ steht für Configure, Price, Quote und unterstützt Mitarbeiter im Vertrieb bei der Erstellung von Angeboten.

Anlass für uns, sich dieses Tool genauer anzuschauen, war ein Webinar im Oktober von SAP. Das Tool wurde anhand des Use-Cases der Einführung von SAP CPQ bei der Firma Bizerba durch die Firma Valantic vorgestellt. Sprecher des Webinars waren der Leiter der Softwareentwicklung bei Bizerba sowie ein Solution Architect der Firma Valantic.

In diesem Beitrag geben wir Ihnen einen Überblick über die wesentlichen Funktionen von SAP CPQ und deren möglicher Einfluss auf die Customer Experience.

Für welche Unternehmen ist SAP CPQ geeignet?

SAP CPQ ist, wie auch andere Produkt-Konfiguratoren, besonders für Firmen geeignet, die relativ komplexe Angebote zusammenstellen müssen.

Was ist SAP CPQ?

SAP CPQ ist Teil des SAP-Sales-Cloud-Portfolios, ehemals CallidusCloud.

Das SAP-Sales-Cloud-Portfolio wiederum ist eines der fünf Cloud-Lösungsportfolios, aus denen sich die SAP C/4HANA Suite zusammensetzt, welche die Bereich CRM und Kundenerlebnis unterstützt.

Mit Hilfe von SAP CPQ soll den Kunden das richtige Produkt mit dem passenden Preis zur rechten Zeit angeboten werden und es dient der Unterstützung der Vertriebsmitarbeiter, Vertriebspartner und Kunden.

Funktionen von SAP CPQ

  • Kalkulation komplexer Angebote
  • Guided Selling für den Vertrieb
  • Festlegung verschiedener Produktkategorien sowie Subkategorien möglich
  • Einbindung mehrerer Preisbücher und Währungen
  • Unterstüzung von 30 Sprachen
  • Unterscheidung von Märkten
  • Margenanzeige
  • Automatisierte Genehmigungen, Workflow und Reporting
  • Angebotserstellung
    • In den gängigen Formaten möglich
    • Erstellung eigener Vorlagen mit Deckblatt, Inhaltsverzeichnis, Zahlungsbedingungen, ….
    • Individuelle Anpassung der Angebote möglich
  • Unterstützung durch Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen

Integrationen

SAP CPQ lässt sich nach Angaben des Herstellers mit jedem CRM- und ERP-System verbinden.

Kosten

Da SAP CPQ Teil der SAP Sales Cloud ist, wird das Tool auch als Software-as-a-Service in der Cloud angeboten. Der Preis richtet sich nach Anzahl der Benutzer. Ein Angebot muss jedoch individuell angefragt werden.

Video von SAP mit Blick auf die Systemoberfläche von SAP CPQ

In folgendem Video von SAP werden kurze Ausschnitte aus der Systemoberfläche gezeigt sowie einige Vorteile genannt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Möglicher Mehrwert von SAP CPQ

Da mit SAP CPQ einheitliche Prozesse für den Vertrieb festgelegt und Standardaufgaben der Vertriebler automatisch durchgeführt werden können, kann dies zu einer erheblichen Zeitverkürzung der Angebotserstellung führen, sowie zu einer Reduktion der Fehlerquote. Sprich: der Interessent und (potenzielle) Kunde muss nicht so lange auf sein Angebot warten.

Für die Angebote können individuelle Templates erstellt werden. So ist es zum Beispiel möglich, für Großkunden Angebote speziell zu konfigurieren. Wird von jedem Vertriebsmitarbeiter dieses „Template“ für den Kunden gewählt, führt dies zu einheitlichen Angeboten.

Durch die Möglichkeit Margen anzeigen zu lassen, können unprofitable Rabatte vermieden werden.

Sprich, eine schnellere Bereitstellung von komplexen Angeboten mit klaren Prozessen und höherer Qualität führt auch zu einer besseren Customer Experience!

Referenzen

1. Verizon Connect, ein Anbieter von Flottenmanagement Software
2. Dell, Anbieter von Technologielösungen
3. Experian:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit

Produkt mit Potenzial! Doch wie überall ist auch hier oft nicht das Tool der entscheidende Faktor, der über den Erfolg entscheidet. Oft liegen die Knackpunkte in anderen Dingen wie:

  • Datenqualität muss stimmen
  • Schnittstellen müssen funtkionieren
  • Mitarbeiter verschiedener Abteilungen müssen zusammenarbeiten
  • Voraussetzungen für eine Implementierung müssen gegeben sein

Lesen Sie hierzu unser kostenloses ePaper „Wie Sie durch „Ballast abwerfen“ vor einer Software-Einführung effektiver ans Ziel kommen“

Bild: Ausschnitt SAP CPQ Produktinformationen

Share