Foto Photo Kamera

Wer hat die erste CRM-Software erfunden? Ein kleiner Blick in die Geschichtsbücher

Wer hat die erste CRM-Software erfunden? Act!

Das ist ein kleiner Blick in die Geschichtsbücher. Die Firma Act! schreibt auf Ihrer Webseite, dass 1986 die erste CRM-Software das Licht der Welt erblickt hatte. Insofern liegt der Verdacht nahe, dass es nun seit fast 35 Jahren CRM-Software gibt. Wobei damals noch keiner dieses Kürzel in den Mund genommen hatte.

„Das erste CRM-System wurde 1986 von Pat Sullivan und Mike Muhney auf den Markt gebracht und trug den Namen ACT!. Es war im Grunde ein digitales Rolodex, in dem die Benutzer Kundendaten auf effektive Weise organisieren und speichern konnten.“

Früher nannte man das Database Marketing

Als ich 1990 in das Berufsleben einstieg, nannte man das Thema Database Marketing. Wobei auch der Begriff Marketing, aus den USA stammend, leider hier in Europa meist den Vertrieb nicht mitzählt. Obwohl dieser genauso von Database Marketing profitiert – wie auch die Kollegen in Marketing oder Service.

„Erst 1995, nachdem das Konzept weltweite Anerkennung gefunden hatte und die Software zusätzlich zum Kontaktmanagement um Funktionen wie die Vertriebsautomatisierung, das Enterprise-Resource-Planning und Marketingfunktionen erweitert worden war, begann man vom Customer-Relationship-Management zu sprechen.“

Marketing- und Vertriebs-Kampagnen – es war noch viel manuell

Schon 1990 haben wir bei Yves Rocher komplexe Marketing-Kampagnen gefahren. Es waren mehrstufige Kampagnen, die heute locker in der Kategorie Marketing Automation gelandet wären. Ja, wenn nicht alles von Hand selektiert und ausgeführt hätte werden müssen.

Auch die Statistiken und Analysen, die wir damals durchführten, sind heute immer noch in sehr vielen Firmen State-of-the-Art. Die Kollegen von Neckermann, Quelle und Otto hantierten mit Neuronalen Netzwerken herum. Die Firmen SAS und SPSS beherrschten beinahe komplett den Analyse-Markt. Dann kam Business Objects und viele andere Systeme, die langsam, aber sicher durch Tableau oder Qlik sowie Produkte wie Power BI wieder in den Hintergrund gespielt wurden. Der „im weiteren Sinne zu definierende“ CRM-Software Markt wächst. Während im ERP-Markt primär Ersatzbeschaffung die Hauptrolle spielt.

Spielt Open Source weiterhin eine Nischenrolle?

„Im 21. Jahrhundert wurden die ersten CRM-Lösungen auf Open-Source-Basis verfügbar gemacht. Viele CRM-Anbieter begannen mit der Verlagerung ihres Systems in die Cloud, um die Software für Unternehmen aller Größen zugänglich zu machen. Heutzutage kosten CRM-Lösungen weit mehr als früher und bieten viel mehr Vorteile, und mehr als 48 Prozent der Benutzer greifen über ihr Smartphone auf ihr CRM-Tool zu“ schreibt der Autor von Act! weiter.

Der Open Source Markt wächst, weil viele mehr Unternehmen bereit sind, sich zu investieren. Denn gerade die Technologie- sowie Software-Unternehmen sind bereit sich bei Open Source zu engagieren. Große Unternehmen geben ganz oder teilweise Ihren Source Code frei. Die Hackathon genannten Aktivitäten von weltweit verteilten und doch gemeinsam an einem Ziel bzw. einer Lösungen zu arbeiten, nehmen immer mehr zu.

Und wer beherrscht heute den CRM-/MarTech-Markt? Salesforce als Platzhirsch, Microsoft als Nummer zwei. Salesforce hat quasi rechts überholt. Das Unternehmen setzte als erster volle Kanne auf die Cloud. Werbesprüche wie „no software“ auf Aufklebern machten die Runde. Microsoft machte viele Ankündigungsrunden, bis dann endlich mal ein ausgereiftes CRM-System auf den Markt kam. Geschätzt dauert das locker 10 Jahre. Auch SAP hat in den letzten 10 bis 15 Jahren sehr viel Geld investiert, um an die beiden Top-Spieler heranzukommen. Bis jetzt hat es SAP noch nicht geschafft. Sind wir gespannt, wann der ewige Angreifer auch tatsächlich Marktanteile gut macht. Mit dem jüngsten Release findet ein weiterer Angriff statt. Schau mer Mal, ob durch SAP ein neues Kapitel geschrieben wird.

Erste CRM-Software Act! wurde 1986 erfunden. Und jetzt?

Erste CRM-Software Act! wurde 1986 erfunden. Und jetzt? Wenn wir nach vorne schauen, dann wachsen neben Salesforce u. .a. Firmen wie Nimble oder Hubspot. Das Thema Open Source kommt auch wieder mehr in Mode.

Oder kommt der nächste Platzhirsch aus Dubai? Die Firma Loyica hat sehr viel Geld im Rücken. Zwei Produkte hat das Fintech-CRM Unternehmen schon auf den Markt. Und deren Posaunen blasen auf Angriff.

Sind wir also gespannt, wer die nächsten Kapitel der CRM-Geschichte schreibt.

Bildquelle: Pixabay.com

 

Newsletter