Pipeliner CRM im Test

15

Pipeliner ist eine Software, die sich auf das Pipeline Management, den Verkaufsprozess und die Analyse fokussiert. Ziel des Herstellers, Pipelinersales Inc., ist es, Menschen im Vertrieb zu unterstützen, ihren Job produktiver und effektiver zu gestalten. Der Anbieter will sowohl den Anforderungen des C-Level Managements nach Transparenz als auch den täglichen Nutzern im Vertrieb gerecht werden.

Die Software ist besonders für den B2B-Vertrieb geeignet. Für die herkömmliche Arbeit bietet die Software eine übersichtliche Oberfläche. Sämtliche Verkaufschancen sind in die jeweiligen Verkaufsphasen eingeteilt und können per Drag-and-drop einfach in die nächste Phase verschoben werden. Typische Funktionen für den Vertrieb, wie das Account-, Lead- und Kontaktmanagement, sind dabei enthalten. Zusätzlich sind Reports für Analysen vorhanden.

Die Software ist in drei Paketen verfügbar:

  1. Das Starter-Paket ist für 30 € pro Benutzer im Monat buchbar. Enthalten sind dabei die Standardfunktionen wie das Account-, Contact-, Lead- und Opportunity-Management. Auch Standard-Reports sind möglich.
  2. Das Business-Paket kostet 55 € pro Benutzer im Monat. Es beinhaltet zusätzlich beispielsweise Funktionen des Aktivitäten-Managements.
  3. Das Enterprise-Paket liegt bei 70 € pro Benutzer im Monat. Dabei sind zusätzlich Funktionen enthalten wie die visuelle Aufbereitung des Buying Centers und der Anwender hat beispielsweise mehr Möglichkeiten für Reports und Forecasts.

Nützlich sind auch die zahlreichen Möglichkeiten zur Verbindung von ca. 50 anderen Dritt-Anwendungen und Programmen über bereits entwickelte Schnittstellen. Beispiele hierfür sind MailChimp und Social-Media-Dienste wie Facebook und Twitter.

Im Vergleich zu anderer Software mit vergleichbaren Funktionalitäten ist Pipeliner relativ teuer. Besonders das Starter-Paket ist nicht sehr günstig. Was zum Beispiel in allen Paketen fehlt, sind Funktionen zum Kampagnenmanagement. Diese müssten über eine andere Anwendung abgedeckt werden, die dann gegebenenfalls über eine Schnittstelle angeschlossen werden kann.

Einige wichtige Pros für Sie zusammengefasst:

  • Starkes Vetriebstool
  • Übersichtliche Pipeline auf einen Blick
  • Viele Schnittstellen zu anderen Systemen/ Anwendungen
  • Einfache Bedienung
  • Mobile App
  • Offline Arbeiten möglich

Einige wichtige Kontras für Sie zusammengefasst:

  • Kein Kampagnenmanagement, aber über Dritt-Anbieter zu lösen
  • Starter-Paket relativ teuer

Einen aktuellen Anbietervergleich finden Sie hier.