Plattform für Kundendaten richtig auswählen

364

Dass Daten von Kunden und Interessenten von großer Bedeutung sind, ist nichts Neues. Dabei geht es nicht nur um die Qualität, sondern auch um die dahinter stehende Technologie, mit der die Daten verwaltet werden. ARM hat kürzlich eine Checkliste veröffentlicht, die die wichtigsten Eigenschaften zusammenfasst, über die Kundendatenplattformen verfügen sollten:

  1. Integration der Daten, um eine möglichst vollständige Sicht auf Kunden zu erhalten.
  2. Flexibilität bei der Dateneingabe. Starre Eingabeformulare behindern die Aggregation von Daten aus unterschiedlichen Quellen.
  3. Eine dynamische Profilsegmentierung ermöglicht eine individuelle Kundenansprache.
  4. Dauerhafte Sicht auf alle Kundendaten ohne Einschränkung oder Ablaufdatum.
  5. Personalisierte Marketingprogramme in Echtzeit inklusive stabiler Prozesse und dynamischer Segmentierung.
  6. Nutzung des maschinellen Lernens für prädiktive Ergebnisse und erweiterte Analysen
  7. Hohe Skalierbarkeit
  8. Flexibilität und Anpassungsfähigkeit
  9. Zuverlässige Sicherheit
  10. Anbindungen an weitere Applikationen sollten problemlos und ohne Einbindung der IT-Abteilung möglich sein.

Die oben genannten Punkte decken sich weitgehend mit unseren Erkenntnissen. Unternehmen sollten die Entscheidung, mit welchem Tool sie ihre Daten verwalten wollen, intensiv vorbereiten. Beim Betrachten der unterschiedlichen Anbieter fällt nämlich schnell auf, dass mehr oder weniger alle versprechen, die oben skizzierten Kernanforderungen zu erfüllen. Hier lohnt sich ein Blick „unter die Haube“, den wir gerne für Sie übernehmen. Außerdem: Neben den beschriebenen allgemeinen Anforderungen gibt es sicherlich weitere, die branchenspezifisch sind oder sich aus individuellen Prozessen ergeben. Auch sie sollten bei der Plattformauswahl hinzugezogen werden. Denn nur qualitativ hochwertige Daten gemeinsam mit dem richtigen Tool, mit dem sie verwaltet werden, sind die Basis für erfolgreiche Kampagnen zur Kundengewinnung und Kundenbindung. In diesem Zusammenhang empfehlen wir auch einen Blick auf unseren Artikel „So gelingt die datenzentrierte Aufstellung von Unternehmen“.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.