Urheberrecht

Urheberrecht: „Mit einer Schrotflinte auf Youtube geschossen und das halbe Internet getroffen“

Das Thema Reform des EU-Urheberrechts hat monatelang Hunderttausende mobilisiert. Zur Diskussion mit dem Republica-Gründer Markus Beckedahl wagte sich gestern nun Axel Voss, der zuständige EU-Berichterstatter, in die Höhle des Löwen: auf die Bühne der Digitalkonferenz re;publica 2019.

Die Süddeutschen Zeitung schreibt zu dieser Diskussion:

„Voss bleibt dabei, dass die Reform alternativlos gewesen sei. Beckedahl befürchtet Auswirkungen auf ganz normale Nutzer.“

Markus Beckedahl meint: „Die Reform habe aber nur die Rechte einer bestimmten gut organisierten Urheberrechtslobby berücksichtigt. Wer täglich im Netz unterwegs sei, müsse nun aufpassen.“

„ … Befürworter und Gegner warfen einander vor, wahlweise vom Silicon Valley oder der Medienindustrie gesteuert zu sein. Das Gespräch auf der Republica hätte so etwas wie ein Friedensschluss sein können, doch keiner bewegt sich.“

Hier geht´s zum Artikel der SZ.

Und hier können Sie sich das Video der kompletten Diskussion auf Youtube anschauen.

———

Möchten Sie künftig kostenlos 2 x monatlich von Informationen, Analysen und Kommentaren zu Software-Produkten sowie Ereignissen rund ums Thema CRM und Recht profitieren? Dann gleich hier anmelden!

Share