Featured Video Play Icon

Sind Ihre Vertriebsmitarbeiter auch so unzufrieden mit der mobilen CRM-Lösung?

Unzufrieden mit der mobilen CRM-Lösung?

Ein kleines, nettes Video bringt es auf den Punkt: Mobile Lösungen für CRM-Software sind meist ein nettes, überzüchtetes Spielzeug. Sie helfen dem jedoch Mitarbeiter meistens nicht im täglichen Geschäft weiter. Oder wurden sie dem Team nicht ausreichend erklärt? Fehlt ein sinnvolles User Design? Ergebnis: Unzufrieden mit der mobilen CRM-Lösung.

Auch die Studie der Muuuh-Group sowie der Trovarit bestätigt diese Aussagen. Die mobilen Lösungen sind noch nicht ausreichend effektiv. Da ist, wie Alt-Kanzler Helmut Schmidt sagen würde, noch einiges zu tun, „weil sich die, die das machen, nicht genügend in die Lage anderer versetzen können.“

Die allermeisten Mobilen Lösungen sind vollgestopft mit Features. Nur werden wie so oft am Anfang nur 10-20 % davon genutzt. Erst nach ersten Erfahrungen und Erfolgen werden vielleicht 20-30% ausgenutzt.

Was sind ganz typische Anwendungen?

  • Adressen erfassen, korrigieren, ergänzen
  • Besuch vorbereiten und nachbereiten, Protokoll schreiben
  • Informationen über die Firma bzw. Ansprechpartner aufrufen
  • Angebote und Aufträge anlegen, Konfiguratoren bearbeiten – das ist schon die Kür.

Unzufrieden mit der mobilen CRM-Lösung? Was kann man dagegen tun?

Ja, es geht nicht nur um das technisch Machbare, sondern das menschlich Sinnvolle. 5 einfache Tipps von Adito Geschäftsführer T. Mirwald finden Sie hier.

Usability-Tests und mehr Schulungen zu Beginn der Nutzungsphase sind wichtig. Aber auch lfd. Trainings sind wichtige Maßnahmen.

Share
Newsletter